ENGAGEMENT WELTWEIT will's wissen. Heute im Gespräch: Dienste in Übersee (DÜ). | AKLHÜ e.V.

ENGAGEMENT WELTWEIT will's wissen. Heute im Gespräch: Dienste in Übersee (DÜ).

Was gilt es, bei einer Bewerbung für eine Tätigkeit in der internationalen Zusammenarbeit mit Dieste in Übersee (DÜ) zu beachten? Klaus Ehrlich, als Zuständiger für den Bereich Personalmarketing bei DÜ, führte das Interview mit Pia-Marie Archut, Personalreferentin für die Region Sub-Sahara.

Allgemeines

Ehrlich: Welche Motivation sollten die Bewerbenden mitbringen? Nehmen Sie auch Initiativbewerbungen an?

Archut: Wichtig ist, dass Bewerbende bereit sind, vollständig in die Kultur des Gastlandes einzutauchen. Zentral ist die Weitergabe von Qualifikation – also die Vermittlung und der Transfer von Wissen an die lokalen Mitarbeitenden und Partnerorganisationen  - im Kontext eines zeitlich begrenzten Entwicklungsdienstvertrages.
Initiativbewerbungen sind immer herzlich willkommen

Einstieg in EZ

Ehrlich: Welche Vorerfahrungen sind für einen Einstieg in die EZ nötig und kann man sich auch nach dem Studium bewerben?

Archut: Im Regelfall bringen Fachkräfte bereits einige Jahre Berufserfahrung in Verbindung mit relevanten Auslandsaufenthalten mit. Aber auch ein Direkteinstieg nach dem Studium kommt durchaus vor - ebenfalls in Verbindung mit entsprechenden Auslandserfahrungen, z.B. durch einen Freiwilligendienst und Praktika. Diese ersetzen zwar keine durchgehende Berufserfahrung, können aber das Profil der Bewerbenden abrunden.

Ehrlich: Wie können Fachkräfte einen Quereinstieg planen? Wie viel Zeit sollten sie für die Bewerbungsphase und für die Zeit im Ausland mitbringen?

Archut: Fachkräfte sind eigentlich immer Quereinsteiger*innen, da es keinen vorgegebenen Weg in die Entwicklungszusammenarbeit gibt. Für eine Tätigkeit als Fachkräfte sind – neben hoher fachlicher Qualifikation - hinreichende Erfahrungen bzw. Qualifikationen in Beratung und/oder Lehrtätigkeit hilfreich. Ausgeprägte soziale und  interkulturelle Kompetenzen sowie Auslandserfahrungen sind von besonderer Bedeutung.
Für die Bewerbungsphase sollte man durchaus einige Wochen Zeit einplanen – je nach den örtlichen Gegebenheiten (z.B. Visaerteilung) kann es auch länger dauern. Der Vertragszeitraum für die Tätigkeit im Ausland beträgt zwischen zwei und drei Jahren.

Ehrlich: Lassen sich Familie und Arbeit als Fachkraft im Ausland miteinander verbinden?

Archut: DÜ vermittelt Paare oder Familien grundsätzlich nur gemeinsam. Alle Mitglieder der Familie werden auch in die Vorbereitung mit einbezogen. Die vertraglichen Leistungen orientieren sich an den Bedürfnissen von Familien; so werden z.B. Schulkosten für die Kinder nach Absprache übernommen.

Auch erhält die/der mitausreisende Partner.in ( MAP) Unterstützung darin, vor Ort eine eigene Aufgabe zu finden. Oft erhalten MAP auch eigene Verträge

Zur Kinderbetreuung kann eine Fachkraft - wenn beide einen eigenen Entwicklungsdienstvertrag haben  - ihre Arbeitszeit auf bis zu 50% reduzieren. Für andere Fälle ist gemäß Entwicklungshelfergesetz Teilzeitarbeit oder Job-Sharing allerdings nicht möglich.
 

Vorbereitung

Ehrlich: Gibt es eine inhaltliche und/oder interkulturelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz? Wie ist diese gestaltet und wie lange dauert sie?

Archut: Vor dem Entwicklungsdienst im jeweiligen Gastland erfolgt eine individuelle fachliche und persönliche Vorbereitung von im Regelfall drei Monaten. Die Inhalte werden an den stellen- und landesspezifischen Anforderungen und den persönlichen Qualifikationen ausgerichtet.

Es gibt verpflichtende Elemente für alle Fachkräfte, wie z.B. ein projektspezifisches Gendertraining und ein sehr umfassend angelegtes Ausreiseseminar von DÜ. Dabei geht es u.a. um Themen wie Rolle der Fachkraft, -Sicherheit, Umgang mit Krisen, medizinische Beratung, soziale Absicherung, Ziel- und Wirkungsorientierung. Auch die Befassung mit den Werten von Brot für die Welt als kirchliches Werk ist wichtiger Bestandteil des Seminars.

Alle Kurse werden in einem Vorbereitungsplan verbindlich vereinbart, der Bestandteil des Vorbereitungsvertrags ist.

Begleitung während der Überseezeit

Ehrlich: Gibt es auch laufende Unterstützung während der Zeit im Ausland?

Archut: Die Fachkräfte werden durch Mitarbeitende von DÜ und Brot für die Welt durchgehend während des gesamten Vertragsverhältnisses persönlich begleitet. Zusätzlich hilft speziell unser psychologisches Begleitinstrument mit erfahrenen Mentor.innen/Psycholog.innen/Coaches in Deutschland Herausforderungen zu begegnen. Insbesondere in kritischen Situationen kann diese Begleitung eine wichtige Unterstützung sein.

Rückkehr

Ehrlich: Was können Probleme oder Schwierigkeiten für Rückkehrende sein, um wieder Fuß im deutschen Berufsalltag zu fassen? Wie unterstützen Sie ihre Fachkräfte dabei?

Archut: Viele Fachkräfte unterschätzen die Herausforderungen bei der Rückkehr. Sie erleben eine Art umgekehrten Kulturschock und  durchlaufen  dieselben Phasen wie bei der Ankunft im Gastland: Euphorie, Entfremdung, Eskalation der Entfremdung und  Anpassung

Dies beeinflusst auch den Berufsalltag, es gibt kein einfaches "Weitermachen" genau dort, wo die Fachkraft vor der Ausreise  „aufgehört“ hat.

DÜ bietet vielfache Unterstützungsangebote, die permanent ausgebaut werden, wie z.B. das Debriefing, Reflexionsseminare und eine Wiedereingliederungsbeihilfe. Fachkräfte in Deutschland  haben  auch Anspruch auf ALG 1.

 

Ehrlich: Was können die Fachkräfte selbst beitragen, um im Berufsleben in Deutschland wieder gut Fuß zu fassen?

Archut: Wichtig ist, die vorhandenen persönlichen Netzwerke und Kontakte aufrecht zu erhalten und zu pflegen. Auch sollte man sich frühzeitig mit dem Thema Rückkehr auseinander setzen; dazu dienen insbesondere die Angebote der Arbeitsgemeinschaft der Dienste (AGdD).

Grundsätzliche Informationen

Ehrlich: Gibt es aus Ihrer Sicht noch relevante Informationen für Bewerbende?

Archut: DÜ vermittelt Fachkräfte ausschließlich auf Anfrage der Partnerorganisationen von Brot für die Welt - es gibt keine eigenen Projekte. Eine weitere Besonderheit im Bewerbungsverfahren und während der Vertragszeit ist eine persönliche, gut erreichbare Ansprechperson mit schneller Reaktionsquote